Programm | 26.11.2016

09.00 Uhr 
Begrüßung 
C. Stellbrink, Bielefeld
Sitzung IV:
Was gibt's Neues zur Sekundärprävention?
Vorsitz:
S. Gielen, Detmold
U. Landmesser, Berlin
09.15 - 09.45 Uhr
Aktuelles zur Hypertonie: Was ist sinnvoll in der Diagnostik
der sekundären Hypertonie-Formen?
Welche Therapie ist State-of-the-art?
B. Schmidt, Hannover
09.45 - 10.15 Uhr
Hyperlipidämien: Ab wann therapieren? Womit?
Welche Rolle spielen die neuen Lipidsenker?
U. Landmesser, Berlin
Sitzung V:
 
Rythmologie
 
Vorsitz:
A. Götte, Paderborn
C. Stellbrink, Bielefeld
10.15 - 10.35 Uhr
Primärprävention nach Infarkt - wann LifeVest, wann ICD?
R. Gradaus, Kassel
10.35 -  10.55 Uhr
Der 80-jährige Patient mit Herzinsuffiziens und
VHF - Ablation, ICD oder konservativ?
P. Sommer, Leipzig
10.55 - 11.15 Uhr
Der interessante Fall: Antikoagulation bei
Vorhofflimmern
M. Hammwöhner, Paderborn
11.15 - 11.45 Uhr
KAFFEEPAUSE in der Industrieausstellung
 
Sitzung VI:
 
Herzklappenerkrankung
Vorsitz:
U. Tebbe, Detmold
J. Kähler, Herford
11.45 - 12.00 Uhr
Der interessante Fall
T. Lawrenz, Bielefeld
12.00 - 12.25 Uhr
Bildgebung bei Klappenerkrankung - brauchen wir noch
die invasive Hämodynamik?
A. Franke, Hannover
12.25 - 12.50 Uhr
Stellenwert der interventionellen Therapie an
Mitral- und Trikuspidalklappe
H.Figulla, Jena
12.50 Uhr     
Verabschiedung
C. Stellbrink, Bielefeld